thomaskekeisen.de

Aus dem Leben eines Bildschirmarbyters

Die Vorgeschichte

Ich hatte schon im Jahr 2014 beschlossen, durch regelmäßigen Sport etwas für meinen Körper zu tun und mich auch entsprechend ab Februar 2014 mit einem Freund für eine Mitgliedschaft im BALANCE. Fitness Club Markdorf mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren verschrieben. Das hat auch alles ganz gut geklappt und ich habe im restlichen Jahr 2014 ordentlich Muskelmasse auf- und natürlich auch entsprechend Fett abgebaut.

Leider konnte ich mich nie so richtig mit den Öffnungszeiten des Fitness-Studios anfreunden und als dann auch mein Trainingspartner nur noch sporadisch mit mir trainiert hat, war auch meine Motivation in den Anfangsmonaten des Jahres 2015 am Ende. Ich habe es dann noch ungefähr zwei Monate intensiv mit Freeletics versucht und dann ab April ganz damit aufgehört, regelmäßig Sport zu treiben.

Das Jahresende 2015 hat dann auch damit geendet, dass ich gegessen habe, was mir so zwischen die Finger kam - das kann dem nachfolgenden Gewichtsverlauf auch sehr gut ab Kalenderwoche 47 2015 entnommen werden.

Körpergewichtsverlauf KW 01 2015 bis KW 49 2016

Ab November 2015 drei Mal die Woche Sport

Im November 2015 habe ich mich dazu entschieden, meine private Organisation komplett zu ändern und zu optimieren. Ein Effekt davon war, dass ich mich privat ab diesem Zeitpunkt mit Trello organisiert habe. Darüber werde ich demnächst auch noch ein Artikel verfassen. Letztlich habe ich diesen Trello-Account mit meinem IFTTT-Account verbunden und so eingestellt, dass jeden Montag, Mittwoch sowie Freitag ein "Sport machen"-Ticket in meiner privaten Aufgabenliste erstellt wird.

Da ich es von der Arbeit gewohnt war, anstehende Tickets und solche, die ich auf jeden Fall erledigen möchte, entsprechend in meinen Tag zu planen, hat mir die Trello-Lösung persönlich sehr geholfen. Ein nicht-erledigter "Sport machen"-Task war einfach keine Option. Außerdem habe ich bewusst auf einen wissenschaftlich untermauerten Trainingsplan, den ich übrigens auch mit Trello organisiere, verzichtet. Ich habe stattdessen einfach Übungen eingeplant, die mir Spaß gemacht haben. Und sobald mich das Training nicht mehr ausreichend beansprucht hat, habe ich es zum Anfang der folgenden Woche einfach nach Lust und Laune schwerer gemacht.

Außerdem habe ich angefangen, mehr zu Laufen und versucht, eine Autofahrt so oft zu vermeiden wie es mir nur irgendwie möglich war. Mit dieser Entscheidung habe ich meine "Laufleistung" im Vergleich zu 2015 um über 400% gesteigert. Ein netter Nebeneffekt außerdem: Man hat viel mehr Zeit zum Nachdenken und nach dem Spaziergang aus dem Büro nach Hause auch direkt den Modus von "Arbeit" auf "Freizeit" gestellt.

Meine Fitnessverwaltung in Trello

Montag bis Freitag Fertigsalat und -Hähnchen aus dem Aldi

Nach ein paar Versuchen mit HelloFresh bin ich relativ schnell bei einem Tagesessen komplett aus dem Aldi geblieben. Heißt konkret: Jeden Tag einen der mittlerweile sechs Fertigsalat-Variationen und 300 Gramm Hühnerfleisch. Vermutlich gepresst und nicht zwingend die beste Qualität, aber für mich der perfekte Mix aus Zubereitungsaufwand und gesunder Ernährung. Außerdem muss ich keine Zeit mehr mit der Frage verschwenden, was ich zum Mittag essen möchte - Steve Jobs und Mark Zuckerberg machen es vor.

Mein 5-Tages-Essensplan

  • 5 x Salat x 2,59€
  • 5 x Hähnchenschnitzel x 1,99€
  • 5 x Skyr x 0,55€
  • 10 x Müsliriegel x 0,11€
  • 3 x Eiweißshake x 0,48€

Später habe ich meine Aldi-Ernährung dann noch auf das Frühstück ausgeweitet und meine täglichen zwei Müsli-Riegel sowie meinen Skyr auch entsprechend von dort bezogen. Je nach dem ob ich Montags noch Salate erwische, die in den nächsten zwei Tagen ablaufen, komme ich so auf Kosten von unschlagbaren 24,56€ bis 28,19€ pro Woche.

Von diesem Essen abgesehen trinke ich nach jedem Training noch einen Eiweiß-Shake mit ungefähr 30 Gramm Eiweiß-Pulver und 300 Milliliter Milch. Hier gibt es bestimmt auch Alternativen aus dem Aldi. Ich bevorzuge es dann aber doch, nur alle paar Monate eine große Packung Eiweiß-Pulver bestellen zu müssen.

TL; DR

Leg' deinen Döner zur Seite und fang an, dich zu bewegen. Bewusste Ernährung macht Spaß, beim Situpsmachen nicht seinen eigenen Bauchspeck zu spüren ist ein unschlagbares Gefühl. Und jetzt wo klar ist, dass Trump in den USA an die Macht kommt, ist es ganz sicher nicht von Nachteil, etwas schneller laufen zu können. Ich investiere pro Woche ungefähr vier bis fünf Stunden in Sport, wovon ich 90 Minuten sogar noch am MacBook sitze und nebenher meine private Buchhaltung erledige. Wie lange hängst du pro Woche auf Facebook oder am Smartphone?

Ich 01.10.2015
Ich 02.12.2016

Teilen

Kommentare