thomaskekeisen.de

Aus dem Leben eines Bildschirmarbyters

Anerkennung für die Toolbox Bodensee e.V.

Im Rahmen des 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik hat die Toolbox Bodensee e.V. am 12.06.2017 eine Anerkennung in der Hansestadt Hamburg unter dem Titel Menschen und Erfolge 2016 erhalten. Ich freue mich sehr! Der Preis ist mit 1000€ dotiert, die die Toolbox natürlich sofort in den Ausbau ihres Angebotes im neuen Vereinsheim investieren wird.

Nach der Begrüßung vom ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz, und der Eröffnungsrede von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, folgte eine etwa einstündige Diskussion über die Stadtentwicklung und Politik. Dann startete, offenkundig die Eröffnung des Buffets blockierend, die Verleihung der insgesamt acht Gewinner aus 114 Bewerbern. Für die Toolbox ist diese Auszeichnung nach dem Kultur und Kreativpilot 2014 der zweite Preis, direkt von einem Bundesministerium.

Thomas Kekeisen und Cornelia Frey auf der Bühne bei Menschen und Erfolge 2016

Der Ausblick

direkt vor dem Schuppen 52 am Hafen in Hamburg

Der Ausblick direkt vor dem Schuppen 52 am Hafen in Hamburg

Gesprächsrunden mit Vertretern der Erfolge

Von 14:00 Uhr bis etwa 17:00 Uhr fanden vier Interviews in vier Blöcken mit je zwei Gewinnern statt. Vorweg durften wir außerdem an einem sehr spannenden Impulsvortrag von Frau Prof. Dr. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung und Employability teilnehmen. Die Gespräche selbst waren auch sehr spannend, leider aber aufgrund der viel zu langen Antworten der meisten Teilnehmer eher ein geführter Monolog als ein Interview - ich habe nach teilweise minutenlangen Antworten gar nicht mehr gewusst, ob und auf welche Frage eigentlich eingegangen wird.

Nach der Kaffeepause war der Raum nur noch halb so voll wie zu Beginn der Veranstaltung - die ohnehin nur als Nebenprogramm respektive Begleitveranstaltung tituliert den Auftakt des 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik begleitet hat. Kurz zurückhalten musste ich mich, als einer der Preisträger sich über das unflexible Arbeitszeitgesetz beschwerte und dann den Bogen nach dem Motto "Ich muss meine Mitarbeiter nach zehn Stunden zum prügelnden Ehemann nach Hause schicken, obwohl sie nicht gehen will" spannte. Mehrarbeit oder "nicht nach Hause gehen" als Lösung für häusliche Gewalt weise ich an dieser Stelle entschieden zurück und hoffe, dass diese ungünstige Formulierung nur der Aufregung geschuldet war.

Alle Preisträger

Insgesamt gab es sechs Preisträger in drei Themenfeldern, einen Sonderpreis der eine separate Laudatio bekam und zuletzt noch die Anerkennung der Toolbox Bodensee e.V.. Hier eine Übersicht:

Kurzurlaub in Hamburg

Meine Freundin und ich hatten das Glück, schon am Freitag anreisen zu können, um noch etwas Zeit für die Erkundung von Hamburg zu haben. Die Stadt hat es definitiv an die oberste Stelle der Liste unserer möglichen Wunschwohnorte im Norden geschafft.

Zwei Hafenrundfahrten, ein Besuch der Speicherstadt, der Reeperbahn, dem Schanzenviertel und der Roten Flora sind nur ein paar Highlights unseres Städte-Trips. Aber auch dem wohl abgefahrensten Club in Hamburg, dem Moloch, haben wir einen feiernden Besuch abgestattet. Unsere Airbnb-Wohnung im Stadtteil Veddel war auch interessant - die Haustüre war aufgrund eines Defekts einfach immer geöffnet und das Treppenhaus war mit einem großen Aschenbecher zu vergleichen - die Wohnung hingegen war charmant und zum sich gerade vom Rand- zum Studentenviertel wandelnden Stadtteil passend.

Ich möchte mich an dieser Stelle beim Team von Urbanizers – Büro für städtische Konzepte Neumüllers Langenbrinck GbR für die professionelle und reibungslose Organisation bedanken. Ein weiterer Dank geht außerdem an Andre Thum für das Ausfüllen der Bewerbung zum Preis Menschen und Erfolge 2016, sowie an Michael Malura für die Zurverfügungstellung der verwendeten Fotos.

Mein Sticker am Skatepark der roten Flora
Fünf erst kürzlich neu gebaute Kräne am Hamburger Hafen
Meine Freundin auf einem Sitz im Florapark

Teilen

Kommentare